Archiv – Ausstellungen

RÜCKBLICK letzte Ausstellungen:

„Kisten & Kisten“

Objekte, Objekte….

Wigg Bäuml

 Eröffnung:  So .09. Februar 2020, 11.00 Uhr

Bild zur Einladung

„Objekt I“, 2013/20, 85 x 125 x 21 cm, Pappelholz, Kunststoff, Draht

Ausstellungsdauer

So. 09. Februar 2020

bis

So.01. März 2020

Öffnungszeiten: Sa./So. 14.00 – 17.00 Uhr

oder nach Anmeldung

Text zur Ausstellung – Wigg Bäuml

Kisten & Kisten“

In der Ausstellung „Kisten & Kisten“ werden erstmals Wigg Bäuml‘ s Objekte aus Obst-und Gemüsekisten in einem größerem Zusammenhang gezeigt.

In seiner Jugend in den 60er Jahren waren für Wigg Bäuml die leeren Obst- und Gemüsekisten aus dem elterlichen Lebensmittelgeschäft lediglich lästiges, sperriges Brennmaterial, das es klein zu hacken galt.

In der Ausstellung „Natura Sacra“, Schloßkirche Wörth a. d. D, 1995 verwendete Wigg Bäuml das erste Mal unter anderem Obst- und Gemüsekisten als gestalterisches Mittel ganz im Sinne von Arte Povera (Objektkunst seit den 1965 Jahren/Verwendung von einfachen, alltäglichen Materialien). Er nutzte sie als Schrein oder Bildträger für seine künstlerischen Aussagen zum Thema „Mensch und Natur“.

Die ehemals verhassten Kisten aus der Jugend sind ihm nun als Objekte so wertvoll geworden, dass er sogar „Kisten für Kisten“ anfertigen ließ, um die Werke zu schützen.



Zur AUSSTELLUNG 50 +

Wigg Bäuml und der Kunstraum Wigg aktuell im BR:

In der Reihe „Wir in Bayern“ kamen in den Sendungen vom 21.10.2019 und am 29.10.2019 Berichte über Kallmünz und den Kunstraum Wigg:

  1. „Wir in Bayern“, 21.10.2019 (74 Min) BR-Mediathek, ab Minute 21:10:

https://www.br.de/mediathek/video/wir-in-bayern-21102019-papier-kuenstlerin-heilen-mit-hagebutte-scholle-mit-nordsee-krabben-av:5d78e69e940b65001afc118d

2. „Wir in Bayern“, 29.10.2019 (BR-Mediathek) ab Min 32:58:

https://www.br.de/mediathek/video/wir-in-bayern-29102019-mentalist-wirtshaustipp-apfel-walnuss-schnitte-av:5d8206ece364e90013e90f1d

***

AUSSTELLUNG

50+

50 Jahre Städtepartnerschaft

BRIXEN – REGENSBURG

… in Kallmünz

mit Arbeiten von:

Alex Pergher, Leander Piazza, Sergio Sommavilla,
Stefan Göler, Wigg Bäuml, Günter Kempf

* * *

Eröffnung So. 27.10.2019

11 Uhr

Ausstellungsdauer  27.10.-24.11.2019

* * *



RÜCKBLICK / ARCHIV

„ANNAGHMAKERRIG“

Bilder aus Irland Mai 2019

Wigg Bäuml 

„Annaghmakerrig“ – 2019, 70 x 100 cm, Mischtechnik auf Leinwand

Ausstellungsdauer

So. 07. Juli 2019 bis  So.15. Sept. 2019

Öffnungszeiten: Sa./So. 14.00 – 17.00 Uhr

oder nach Anmeldung

Annaghmakerrig 32-2019, 70 x 100 cm, Mischtechnik

Annaghmakerrig 17 2019, 70 x 100 cm, Mischtechnik

Annaghmakerrig Lake, 2019 , 70 x 100 cm,
Mischtechnik

Annaghmakerrig 11, 2019, 70 x 100 cm, Mischtechnik,

It’s a soft day. Isn’t it?  2019, 70 x 100 cm, Mischtechnik

Blick in die Ausstellung

Blick in die Ausstellung I

Blick in die Ausstellung II

Blick in die Ausstellung III

Blick in die Ausstellung IV

Veranstaltung mit Gerwin Eisenhauer

Gerwin Eisenhauer

Gerwin Eisenhauer

Summertime

________________________________________________________________________

Filmabend im Kunstraum

31.August 2019, 21:00 Uhr

„Der Junge der den Wind einfing“

Malawi um die Jahrtausendwende: seit 3 Jahren hat es nicht mehr geregnet, auf den Dörfern hungern die Menschen, die Landwirtschaft liegt brach.

Da gelingt es dem jungen William Kankwamba gegen viele Wiederstände und Hindernisse, seine Idee umzusetzen und ein Windrad zu bauen, dass die Bewässerung der Felder ermöglicht.

Die auf einer wahren Begebenheit beruhende Geschichte wird vom nigerianisch-britischen Schauspieler Chiwetel Ejiofor in seinem Regiedebüt authentisch und einfühlsam erzählt, ohne jeden Pathos jedoch mithilfe auch der beeindruckenden Bilder des Kameramannes Dick Pope gelingt ein Film, der auch auf der Berlinale 2019 großes Aufsehen erregte. Der junge kenianische Schauspieler Maxwell Simba besticht in seiner ersten Rolle als William Kankwamba.

Eintritt frei

Aktuelle Ausstellung im KUNSTRAUM Wigg

„ANNAGHMAKERRIG“
Bilder aus Irland Mai 2019

Wigg Bäuml 

>> Blick in die Ausstellung

Einladung
anlässlich der Ausstellung

zur

Matinee: So. 21. Juli, 11.00 Uhr
Gerwin Eisenhauer
drum & electronic

Der Regensburger Gerwin Eisenhauer studierte von 1990 bis 1993 am New Yorker Drummers Collective bei Dave Weckl, Kim Plainfield, Duduka da Fonseca, Mike Clerk und anderen.

Seit 2005 spielt er mit dem Pianisten Walter Lang und dem Kontrabassisten Sven Faller als Trio ELF. Mit Lang und Uli Zenner Wolkenstein am Bass ist er unter dem Bandnamen Gerwin Eisenhauer’s Booom tätig.

„Annaghmakerrig“, 2019, 70 x 100 cm, Mischtechnik auf Leinwand

Annaghmakerrig“, 2019, 70 x 100 cm, Mischtechnik auf Leinwand

Ausstellungsdauer

So. 07. Juli 2019 bis  So.15. Sept. 2019
Öffnungszeiten: Sa./So. 14.00 – 17.00 Uhr
oder nach Anmeldung




Archiv


„Reisebilder“ 

Bilder und Objekte von Wigg Bäuml

2018 Ausstellung Reisebilder

Eröffnung
So. 16. Sept.2018, 11.00 Uhr
Harald Grill liest Texte von und über seine Reisen

Dauer der Ausstellung
16. September  – 21.Oktober 2018

Öffnungszeiten
Sa./So. 14.00 – 17.00 Uhr

Reisen bildet, heißt es. Viele Künstler haben sich auf den Weg gemacht neue Kulturen, neue Orte zu entdecken. Zur  Erweiterung des Horizonts oder aus dem Drang heraus der Enge der Heimat zu entfliehen. Dabei spielt es keine Rolle, ob man sich in der Heimat an unbekannte Orte begibt, in die Ferne schweift oder innere Reisen vollzieht.

Die Ausstellung zeigt Bilder (Malerei, Grafik) von tatsächlich erfahrenen und von medialen oder inneren Reisen, die nicht tatsächlich stattgefunden haben. Zudem werden Objekte und Bronzeskulpturen aus der Reihe „Boot, Arche, Fähre…“ gezeigt.

______________________________________________________________________

Blick in die Ausstellung (27 Bilder):

Blick in die Ausstellung I

Blick in die Ausstellung – Foyer

Wigg Bäuml
Aus der Reihe „Boot, Arche, Fähre“
Eisen, Draht, Blech, Kohle
10 x 8 x 54 cm

Wigg Bäuml
Aus der Reihe „Boot, Arche, Fähre“
Holz, Blattsilber
25 x 18 x 37 cm

Wigg Bäuml
„Machu Picchu“, Peru
Acryl, Öl, Sand, Pigmente auf Leinwand
200 x 165 cm, 2018

Wigg Bäuml
„Hampi“ ,Karnataka, Indien
Acryl, Öl, Sand Pigmente auf Leinwand
120 x 165 cm, 2018

Wigg Bäuml
„Fährmann mit Mond“
Aus der Reihe Boot, Arche, Fähre“
Holz, Sand Blattsilber
95 x 96 x 19 cm, 2018

Blick in die Ausstellung III

Blick in die Ausstellung IV

Wigg Bäuml
„Gletscher“
Öl, Sand, Pigmente auf Leinwand
120 x 165 cm, 2008

Blick in die Ausstellung V

Wigg Bäuml
„Goa“, Indien“
Acryl, Öl, Sand, Pigmente auf Leinwand
220 x 200 cm, 2018

Wigg Bäuml
„Grabnischen“, Colva, Goa, Indien
Direktdruck auf Glas, Acryl, Blattsilber
30 x 45 cm, 2018

Wigg Bäuml
„Erntewagen“
Bronze, Eisen, Bienenwachs
30 x 50 x 75 cm, 2018

Wigg Bäuml
„Erntewagen“ – Detail

Wigg Bäuml
„Erntewagen“ – Detail

Wigg Bäuml
„Erntewagen“ – Detail

Wigg Bäuml
„Erntewagen“ – Detail

Wigg Bäuml
„Grabnischen“, Colva, Goa, Indien – Detail

Wigg Bäuml
„Grabnischen“, Colva, Goa, Indien – Detail

Wigg Bäuml
„Sonnenschutz“, Benaulim, Goa, Indien
Direktdruck auf Glas, Acryl, Blattsilber
30 x 45 cm, 2018

Wigg Bäuml
„Verkaufsstände“, Hampi, Karnataka, Indien
Direktdruck auf Glas, Acryl, Blattsilber
30 x 45 cm, 2018

Wigg Bäuml
„Am Strand“, Benaulim, Goa, Indien
Direktdruck auf Glas, Acryl, Blattsilber
30 x 45 cm. 2018

Wigg Bäuml
Aus der Reihe „Boot, Arche, Fähre“
Bronze
28 x 10 x71 cm , 2018

Wigg Bäuml
Aus der Reihe „Boot, Arche, Fähre“
Holz, Papier, Draht, Wachs
45 x 28 x 110 cm

—————————————————————————————

„Reisebilder“

„Von einem der auszog die Welt zu entdecken“

Bilder und Objekte  von Wigg Bäuml

Eröffnung: So 16. Sept. 2018, 11 Uhr

Harald Grill liest zur Eröffnung Texte von und über seine Reisen

——————————————————————————————–

„Afrika trifft auf Kallmünz”

Afrikanische Masken und Skulpturen
Bilder/ Objekte von Wigg Bäuml

Eröffnung: So. 6. Mai 2018, 11 Uhr

Ausstellungsdauer: 6. Mai bis 3. Juni 2018
Öffnungszeiten:  Sa./So. 14 – 17 Uhr

Matinee:  So. 3. Juni, 11.00 Uhr
Lesung,  Sabine Läufer, Kallmünz –
Texte aus und über Gambia

Musik: Jalikebba Kuyateh, Gambia
Kora und Gesang

Die Texte beziehen sich teilweise direkt auf die Ausstellungsobjekte, teilweise aber auch auf Betrachtungen während ihres Arbeitsaufenthaltes in Afrika. Einzelne Schicksale und persönliche Erfahrungen mit Menschen aus ihrem dortigen unmittelbaren Arbeitsumfeld sind die Grundlage für sehr persönliche Reflektionen über den großen, uns immer noch so fremden Kontinent.

______________________________________________________________________

Blick in die Ausstellung

Wächter Jacky

Totenmasken / Mossi, Burkina Faso
Wigg Bäuml, „Festlich geschmückter Opf“, „Opf“

Panter / Benin, Nigeria
Königinnenkopf / Benin, Nigeria
Kniende Königin mit Bettelnüssen / Benin, Nigeria

Grotte:
Wigg Bäuml , „Figur mit Baum“

Maske /Kameruner Grasland, Kamerun
Maske / Kuba-Region, Dem. Rep. Kongo
Wigg Bäuml, „Ein als Zebra getarnter Opf im Birkenwald“

Wigg Bäuml, Objekt „Blüte“
Wigg Bäuml, Objekt, „Gewand“

Königspaar / Igbo-Region, Nigeria
Wigg Bäuml, Objekt „o. T.“
Wigg Bäuml, Objekt aus der Reihe „Wir töten was wir lieben“

Wigg Bäuml, „Wächter“
Wigg Bäuml, „Mondfisch“
Vorhaltemaske / Bwa-Region, Burkina Faso
Mädchengeist-Maske / Igbo-Region, Nigeria

Maske / Idoma-Region/ Nigeria
Wigg Bäuml, „Objektgruppe“



– RÜCKBLICK –  Ausstellung „best of… “ – 

2018

So 4. März –  So 2. April 2018

„best of…“

Bilder/Objekte Wigg Bäuml

» Artikel von Susanne Wolke / Onetz zur Ausstellung als PDF-Dokument

Spuren III, Mischtechnik

Ausstellungsdauer: 4. März bis 2. April 2018
So 4. März und Sa / So 10./11. März 2018, sowie
Sa / So 17./18. März 2018
Öffnungszeiten: 14 – 18 Uhr

Sa 24. März – So 1. April 2018
nach Anmeldung  –
Tel.: 09473/1655 mobil: 0170/2853115

Finissage: Mo 2. April (Ostermontag), 11 Uhr
Mundarttexte: Albert Mühldorfer, Wigg Bäuml

–  Blick in die Ausstellung  –